Fifty Fifty (2002; 70min., DigiBeta)
Dokumentarfilm / documentray


TEAM
Regie / Director- Neelesha Barthel
Co-Autorin / Co-Author - Michaela Klein
Kamera / Cinematography - Carsten Geißler
Ton / Sound - Andreas Ruft
Produzent / Producer - Peter Kuhn
Redaktion / Line producer - Christian Cloos
Produktion / Prduction - Media Content Factory im Auftrag des ZDF - Kleines Fernsehspiel

INHALT
Natty und Celine: sind ziemlich scharfe Partyqueens, witzig, selbstironisch, schlagfertig, reden über ihre Ängste und Sehnsüchte, streiten sich mit ihren Kerlen rum – und sie sind: junge Mütter. Neelesha Barthel filmt ihre besten Freundinnen, deren Kinder und (Ex)Männer. Sie ist dabei, wenn Natty sich darüber aufregt, dass Noahs Vater seinem Sohn immer Hackfleisch gibt, obwohl das Kind doch vegetarisch essen soll. Wenn die schräge Klein- familie durch den Grunewald schlendert und Künstlervater Dirk die Natur anstaunt wie eine Installation: “Ganz cool hier, eigentlich!” Fünf Minuten später haben sie sich dann wegen der Unterhaltszahlungen in den Haaren. Denn der Deal mit den Vätern heißt eben: Fifty Fifty!

Synopsis
Fifty Fifty is a comedic portrait of two party-girls catapulted into motherhood. Céline (22) and Natty (23) confess their fears and desires, as they tend to unpredictable offspring, argumentative boyfriends, and close friends who consistently feel ignored and abandoned.